Fantec 16951 : FANTEC QB-35US3-6G

Für mich ein (nahezu) perfektes teil. Ich habe vier alte sata platten eingebaut – von 2 tb bis runter zu 250 gb – und per usb 3. 0 an meinen linux pc angeschlossen. Die platten wurden sofort einwandfrei und einzeln erkannt. Die partitionierung lief ohne problem. Eingerichtet habe ich ext4 und btrfs raid1. Danach direkt der härtetest: backup von 1 tb daten. Das hat zwar stunden gedauert, weil die sata platte nur ca. 60 mb/s schreibt, aber es ist stabil durchgelaufen. Auch alle meine anderen spielereien mit den platten bzw. Dateisystemen sind einwandfrei stabil durchgelaufen. So habe ich mir das vorgestellt. Und das beste schmankerl wusste ich vor dem kauf gar nicht: das teil fährt selbstständig runter sobald der pc aus ist. Ich stelle die kiste nur sporadisch an um backups zu machen. Dafür ziehe ich keinen stern ab.

Gerät ist gut und macht was es soll. Das design ist geschmackssache , ich finde es schön. Die lieferung war wie immer schnell. Bis jetzt stimme ich der beschreibung voll zu und würde mir ein weiteres gerät zulegen.

FANTEC QB-35US3-6G 4x 8,9 cm (3,5 Zoll) 4x 1TB externe Festplatte (SATA HDD, USB 3.0, eSATA) schwarz

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • SUPERSPEED USB 3.0: Datentransfer mit bis zu 5Gbit/s (USB 3.0); eSATA Anschluss: Datentransfer mit bis zu 3Gbit/s (eSATA)
  • Temperaturgeregelter 80 mm Lüfter: 3-stufige Lüftersteuerung (auch manuell regelbar)
  • Robustes Aluminiumgehäuse
  • Schneller Festplattenwechsel
  • Inkl: 4x 1TB Festplatten (zusammen: 4TB)

Wie alles im leben, wenn man es zu bedienen weiß, eine wirklich tolle sache. Wichtig hierbei ist, dass man sich im vorfeld im klaren sein muss, dass jede festplatte, die man in diesem system betreiben möchte, in diesem system formatiert werden muss, bevor sie genutzt werden kann. Einfach aus dem alten usb-gehäuse nehmen und hier hineinstecken sorgt nur für probleme und sollte tunlichst vermieden werden. Sanft migrieren ist hier die korrekte vorgehensweise, also eine neue festplatte ins gehäuse einbauen und formatieren, die daten von der ersten platte übertragen und dann diese fesplatte ebenfalls platt machen, aber richtig, inkl. Löschung der boot-sektor-informationen. Einfach geht das mit einem tool, zu finden bei z. Dann umbauen und im fantec neu zuweisen und formatieren.

FANTEC QB-35US3-6G 4x 8,9 cm (3,5 Zoll) 4x 1TB externe Festplatte (SATA HDD, USB 3.0, eSATA) schwarz : Läuft und läuft und läuft. Absolut zuverlässiges festplattengehäuse. Saubere erkennung der festplatten (leider etwas zeitverzögert). Hat mir noch nie den index oder das dateisystem einer festplatte zerschossen, was ich bei gehäusen von anderen herstellern nicht behaupten kann. Leider ist der lüfter ziemlich laut. Ich empfehle ihn gegen den noiseblocker xc1 auszutauschen. Dann ist ruhe und der luftstrom auch noch ausreichend. Man muss halt leider ein klein wenig löten und im besten fall die lötstelle noch mit schrumpfschlauch versiegeln. Außerdem muss je nach lüfterkabelüberlänge das kabel noch im gehäuse an der seite untergebracht werden. Aber selbst für mich laien war das machbar.